Planungskonzept

Eggerplan Lageplan ChaletsAm Rande von Innerfragant, in unmittelbarer Nähe zum Ganzjahresskigebiet Mölltaler Gletscher, entsteht auf einer traumhaften Süd-Ost Hanglage auf 1.100 m Seehöhe ein kleines aber feines Chaletdorf.

Der erste Bauabschnitt des Hoteldorfs umfasst insgesamt 11 Chalets  in Top de luxe Ausstattung. Das Planungskonzept ist konsequent darauf ausgerichtet, dass die Ursprünglichkeit einer über Jahrhunderte bewährten, traditionellen Architektur im Vordergrund steht und doch die praktischen Annehmlichkeiten neuester Technologien „undercover“ miteingebunden werden.

Eine gelungene Symbiose aus naturbelassenen Materialien und moderner Technik bürgt für Authentizität des im alpinen Altholzcharakter konzipierten Dörfchens.

Im Dorf-Verbund sind sämtliche Chalets in Bezug auf Gestaltung der Außenanlagen liebevoll aufeinander abgestimmt. Sehr viel Wert wird hier auf asymmetrische, architektonische Gestaltungsstrukturen gelegt, die sich während der Bauphase weiterentwickeln und in einem kreativen Wachstumsprozess Ihre Vollendung finden. Charakteristische Stilelemente vergangener Zeiten werden aufgegriffen und wiederbelebt.

Jedes Chalet verfügt über einen kleinen privaten Spa mit finnischer Sauna und beheiztem Außen-Jacuzzi. Einige Chalets grenzen direkt an den östlich gelegenen Gletscherbach, den Wurtenbach.
Die Anordnung in Hanglage wurde präzise austariert,  aufwendige Naturstein-Schlichtungen gewährleisten komfortable, ebene Terrassenflächen in Südosthanglage, sodass  jedes einzelne Chalet absolute Privatsphäre verspricht und  jedes Chalet über einen freien Panoramablick in die Berglandschaft verfügt.

Der ZimmerschlüsselDas Chaletdorf Eggerfeld wird künftig unter dem operativen Management der Hotel-Konzept GmbH durch Gerti Gruber geführt. Die erfahrene Touristikerin mit MBA Abschluss in Touristik Management verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Hotellerie und wird mit dem Investor Dkfm. Guido Fetzer das Planungskonzept durchdacht umsetzen. Sowohl Errichtung als auch Bewirtschaftung der Anlage liegen somit in einer Hand.

Im zweiten Bauabschnitt folgt der Alm-Gasthof am Großfraganter Bach, der konzeptionell streng an das Chalet Dorf Eggerfeld angelehnt ist und das Hotelangebot in späterer Folge  kulinarisch durchdacht ergänzen wird.

Unbenannt

Merken